Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

SAP EAM für Netzbetreiber

SAP EAM für Netzbetreiber

05.12.2016 - 06.12.2016

SAP EAM für Netzbetreiber

Tipps und Tricks für den erfolgreichen Umgang mit SAP EAM

  • Erfolgsfaktoren für eine optimale Instandhaltung mit SAP EAM?
  • Strukturierung von Anlagen und Netzen unter SAP EAM
  • GIS-Kopplung – Der Schlüssel zu konsistenten Daten



  • Integration im integrierten System – Logistik ohne Schnittstelle
  • Mobile Instandhaltung – Daten2go mit SAP WorkManager
  • Technisches und kaufmännisches Controlling in der Instandhaltung
Programm

Seminarinhalte | 1. Tag 11:30 – 17:30 Uhr | 2. Tag 09:00 – 15:30 Uhr

Keynote: Was bedeutet zukünftig die Instandhaltung für die Energieversorger?

  • SAP EAM bei Energieversorgern gestern, heute und morgen
  • Die Rolle von Asset Management und Asset Service
  • Die Funktionalität von SAP EAM im Überblick

Wie werden Anlagen und Netze dargestellt?

  • Welche Technischen Objekte gibt es in SAP EAM
  • Verwendung von technischen Plätzen
  • Einsatz von Equipments Stammdaten von technischen Objekten
  • Klassifizierung für individuelle technische Informationen
  • Gretchenfrage: Wie finde ich schnell und effizient Objekte
  • Sonderfall: Netze

Kopplung von SAP EAM mit GIS

  • Warum soll eine Kopplung erfolgen?
  • Welche Daten werden in welchem System geführt und wie werden sie miteinander abgeglichen?
  • Welche Anpassungen sind in der Umsetzung der SAP EAM/GIS-Kopplung notwendig?
  • Wie können Instandhaltungsprozesse über SAP EAM in Verbindung mit GIS gesteuert werden?
  • Vorstellung verschiedener inhaltlicher Konzepte zur Kopplung von SAP und GIS
  • Welche alternativen technischen Anbindungen sind möglich?

Instandhaltungsabwicklung mit SAP EAM

  • Welche technischen und kaufmännischen Anforderungen bestehen?
  • Was ist beim Meldungs- und Auftragswesen zu beachten?
  • Wie lässt sich die Wartungsplanung effektiv durchführen?
  • Einsatzplanung mit SAP MRS

Integration der Instandhaltung in die Logistik

  • Welche integrativen Funktionalitäten bietet SAP EAM?
  • Was sind potentielle Reibungspunkte zwischen Betrieb und Lager?
  • Welche Anforderungen bestehen an ein durchgängiges Logistikkonzept?

Mobile Instandhaltungsprozesse mit SAP WorkManager

  • Welche Vorteile bietet die mobile Anbindung für die Abläufe der Instandhaltung?
  • Datenqualität
  • Datenaktualität
  • Einsparpotentiale
  • Welche Prozesse können/sollen mobilisiert werden?
  • Welche Auswirkung hat die Einführung einer mobilen Lösung auf die Ablauforganisation?
  • Wie werden z.B. Instandhaltungsaufträge erzeugt und wie erfolgt die Kommunikation mit dem Endgerät? Vor- und Nachteile der Online/Offline- Kommunikation Auswahl der mobilen Endgeräte

Kennzahlen für Energieversorger (Spot_U)

  • Welche Ziele hat das operative Instandhaltungscontrolling?
  • Welche Kennzahlen werden zur Erreichung dieser Ziele benötigt und wie werden diese festgelegt?
  • Welche Instrumente stellt SAP EAM zur Verfügung und wie werden sie praktisch eingesetzt?
  • Welche Anforderungen ergeben sich für die Organisation?
  • Welche Anforderungen hat das strategische Asset Management an ein Instandhaltungscontrolling?
  • Wie sieht ein entsprechendes Berichtswesen aus?
  • Welche zusätzlichen Möglichkeiten ergeben sich durch den Einsatz von SAP-BW?
  • Möglicher Einsatz von SAP BW auch für operative Prozesse (z.B. Berichterstattung an E-Control)
Referenten
Dipl.-Ing. Hartmut Schmalow
Dipl.-Ing. Hartmut Schmalow
Associate Partner, ConVista Consulting AG
Dipl.-Ing. Andreas Schulze
Dipl.-Ing. Andreas Schulze
Senior Consultant, ConVista Consulting AG
Ing. Gisbert Ziemkendorf
Ing. Gisbert Ziemkendorf
External Vertrieb, ConVista Consulting AG
Veranstaltungsort

Twin Conference Center im Twin Tower

Wienerbergstraße 11
1100 Wien
Tel: +43 1 253 78 90
Fax: +43 1 253 78 90-20
www.twinconference.at
office@twinconference.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "SAP EAM für Netzbetreiber "
Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
Ihr Ansprechpartner
Magdalena Ludl
Magdalena Ludl
Senior Customer Service Manager
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Haben Sie Fragen?

Magdalena Ludl
Senior Customer Service Manager
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at

Kooperationspartner: