Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Konferenz ISO 26262

Konferenz ISO 26262

10.05.2016 - 11.05.2016

Konferenz ISO 26262

Neue Herausforderungen in der Anwendung der Sicherheitsnorm

  • Podiumsdiskussion mit den Mitgliedern der österreichischen ISO 26262-Delegation
  • Zahlreiche Praxisbeispiele von österreichischen und deutschen Experten
  • Vorträge zu Prozessen und Methoden, Safety Engineering-Trends, Fail Operation Systems, etc.

 

 

IIR lädt zum gemeinsamen Abendessen – Nutzen Sie die Gelegenheit zum Networken und Austausch mit Kollegen!

Programm

1. Konferenztag | 13:00 – 19:00 Uhr

12:30 Check-in bei Kaffee und Tee

13:00 Beginn der Fachkonferenz, Begrüßung durch IIR und den Vorsitzenden Prof. Dr. Stefan Leue, Chair of Software and Systems Engineering, Universität Konstanz

13:10 ISO26262 scope extension to trucks and busses

Dr. Oliver Wulf, Functional Safety Manager, WABCO Vehicle Control Systems

14:00 Model-Based Safety Engineering for Advanced Driver Assistance Systems

  • Modellierung von Fahrsituationen und Gefährdungen
  • Divide et impera: Kontrakt-basierte Sicherheitskonzepte
  • Degradation: Modellierung eingeschränkter Verfügbarkeit
  • Calculemus: Die Rolle formaler Methoden für den Sicherheitsnachweis

Dr.-Ing. Klaus Winkelmann, System Professional Automotive, Berner & Mattner Systemtechnik GmbH

14:45 Podiumsdiskussion: Mitglieder der österreichischen ISO 26262-Delegation diskutieren aktuelle Fragestellungen der Norm

  • Was ist der Zeitplan der 2nd Edition der ISO 26262?
  • Welche Nationen sind an der Arbeit beteiligt?
  • Wie kann man sich an dieser Arbeit aus Österreich beteiligen?
  • Was sind die wichtigsten neuen Themen, die die 2nd Edition adressieren wird?
  • Was war die Zielsetzung bei den „Kern-Teilen“, sprich bei den Teilen 2 bis 6?
  • Was sind die Änderungen, die den größten Einfluss auf unsere Arbeit haben werden


Dr. Gerhard Griessnig, CFSC – Corporate Functional Safety Coordinator, Lead Engineer System Safety – DSS, AVL LIST GMBH
Christoph Schmittner,
Research Fellow, AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Adam Schnellbach
, Group Leader – Functional Safety bei Magna Powertrain AG & Co KG
Dipl.Ing. (FH) Helmut Zauchner, Vice President Quality Management, KTM AG

15:45 Kaffeepause

16:15 Abbildung und Vernetzung der Analysen FMEA & FMEDA im SOX2 bei Magna Powertrain

  • Berechnung von FIT Werten nach SN29500 bzw. IEC 62380 im SOX2
  • FMEDA und FMEA erstellen und softwaregestützt, bidirektional vernetzen
  • Stand Alone Werkzeuge vs. Standort- und disziplinübergreifende Nutzung von Informationen

Dipl. Ing. Bakir Sahovic, Functional Safety Expert, Magna Powertrain
Dipl. Ing. Marcus Heine, CEO, Founder & Visionary, EnCo Software GmbH

16:45 Integrierte Anwendung von IT-Security, Safety und ASPICE

  • Konzept der Integration von ASPICE und Funktionale Sicherheit
  • Konzept der Abbildung von Hazards auf Cybersecurity Bedrohungen und Tracebility nach ASPICE
  • Konzept der Integration der neuen Cybersecurity Norm SAE J3061 in ASPICE+Safety+Cybersecurity
  • Ausblick auf zukünftige Anwendungsfälle in Automotive Projekt Assessments

Dr. Richard Messnarz, Director, ISCN Ltd

 

17:30 Podiumsdiskussion Produkthaftung

  • Welche neue Erkenntnisse/Referenzfälle gibt es aus dem Bereich der Produkthaftung, mit Bezug auf mechatronische Produkte?
  • Wie werden Produkt- und Prozesslücken in einem Produkthaftungsfall beurteilt? Wie läuft das in der Praxis ab?
  • Wo endet die Verantwortung der einzelnen Mitarbeiter, und wo fängt die Verantwortung des Unternehmens an?
  • In wieweit kann man Verantwortungen (z.B. nicht im Projekt gelöste Safety Anomalie = Schwachstelle im Produkt) an den Kunden übertragen?
  • Wie sehen Sie die Rolle der Functional Safety Manager, unter dem Gesichtspunkt, dass sie auch an die Expertise der anderen Mitarbeiter angewiesen sind?
  • Wie sehen Sie die Wichtigkeit der Unabhängigkeit des Assessors im Falle eine Functional Safety Assessments?

Dr. Andreas Eustacchio, LL.M., Rechtsanwalt, EUSTACCHIO Rechtsanwälte
Dr. Mario Hirz, Head of the Research Area for Automotive Mechatronics, TU Graz

18:30 Abschließende Zusammenfassung durch den Vorsitzenden, Möglichkeit zu Diskussion und Fragen

18:50 Ende des Fachprogramms

19:00 Abendveranstaltung: IIR lädt zum gemeinsamen Abendessen


2. Konferenztag | 09:00 – 16:15 Uhr

09:00 Begrüßung  und Zusammenfassung des Vortages durch den Vorsitzenden Prof. Dr. Stefan Leue, Chair of Software and Systems Engineering, Universität Konstanz

09:05 Hardware architectures for Fail Operational Systems in Vehicle

  • Sicherheitsanforderungen an die Hardware durch Fahrassistenzsysteme: fail-safe/high-availability/fail-operational
  • Fehlertolerante Architekturen und deren Einsatz im Fahrzeug
  • Möglichkeiten durch neue Rechnergenerationen

Dr. Michael Steindl, AVL Software and Functions GMBH

09:50 The Safe State: Design Patterns and Degradation Mechanism for Fail-Operational Systems

  • Anforderungen ans autonome Fahren
  • Architekturen für fail-operational System
  • Rekonfiguration und Migration von Funktionen

Rudolf Grave, Senior Expert ECU Architecture, Elektrobit Automotive GmbH

10:35 Kaffeepause

11:05 Meeting Safety Challenges of Current and Next Generation Automotive Applications

Tarik Kurtovic, Business Development Manager, PES - Development Embedded Software, Vector Austria GmbH

11:35 Proving the Absence of Software-Induced Memory Corruption Errors

  • Overview of software-induced memory corruption errors
  • Foundations of abstract interpretation as formal method for static analysis
  • Proving the absence of stack overflows, run-time errors, and data races
  • Automation, practical experience and tool qualification

Dr.-Ing. Daniel Kästner, AbsInt Angewandte Informatik GmbH

12:20 Absolute HW Metrics: The illusion of objectivity

  • Short introduction into the PMHF
  • The illusion of objectivity: Numbers vs. concept
  • PMHF: What is it good for?

Carsten Gebauer, Project RB-Center of competence Functional Safety, Robert Bosch GmbH

13:00 Mittagessen

14:00 Combining safety and security with Software Coded Processing

  • Software Coded Processing - how it helps to become independent of hardware
  • Diversified Encoding - a feasible way to deploy Software Coded Processing
  • Coded Signatures - an approach to combine safety with security

Jörg Kaienburg, SIListra Systems GmbH

14:45 Identifying Security-Related Safety Issues with Data Flow Analysis

  • Future automotive systems will be connected with other vehicles and information systems
  • New data and command channels between the internal system and arbitrary external entities
  • New class of security challenges, indirectly impacting safety
  • Presentation discusses data flow analysis as security analysis tool

Dr. Peter Tröger, Akademischer Assistent, TU Chemnitz

15:35 Zusammenfassung der Inhalte durch den Vorsitzenden, Möglichkeit zu Diskussion und Fragen

15:55 Abschließende Kaffeepause

16:30 Voraussichtliches Ende der Konferenz

Referenten
Dr. Andreas Eustacchio, LL.M.
Dr. Andreas Eustacchio, LL.M.
Rechtsanwalt, EUSTACCHIO Rechtsanwälte
Rudolf Grave
Rudolf Grave
Senior Expert ECU Architecture, Elektrobit Automotive GmbH
Gerhard Griessnig
Gerhard Griessnig
Functional Safety Manager, AVL List Graz
Carsten Gebauer
Carsten Gebauer
Project RB-Center of competence Functional Safety, Robert Bosch GmbH
Dipl. Ing. Marcus Heine
Dipl. Ing. Marcus Heine
CEO, Founder & Visionary, EnCo Software GmbH
Dr. Mario Hirz
Dr. Mario Hirz
Head of the Research Area for Automotive Mechatronics, TU Graz
Dr.-Ing. Daniel Kästner
Dr.-Ing. Daniel Kästner
AbsInt Angewandte Informatik GmbH
Jörg Kaienburg
Jörg Kaienburg
SIListra Systems GmbH
Tarik Kurtovic
Tarik Kurtovic
Business Development Manager, PES – Development Embedded Software, Vector Austria GmbH
Prof. Dr. Stefan Leue
Prof. Dr. Stefan Leue
University of Konstanz
Dr. Richard Messnarz
Dr. Richard Messnarz
Director, ISCN Ltd
Dipl. Ing. Bakir Sahovic
Dipl. Ing. Bakir Sahovic
Functional Safety Expert, Magna Powertrain
Christoph Schmittner
Christoph Schmittner
Research Fellow, AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Adam Schnellbach
Adam Schnellbach
Group Leader – Functional Safety, Magna Powertrain AG + Co KG
Dr. Michael Steindl
Dr. Michael Steindl
AVL Software and Functions GMBH
Dr. Peter Tröger
Dr. Peter Tröger
Akademischer Assistent, TU Chemnitz
Dr.-Ing. Klaus Winkelmann
Dr.-Ing. Klaus Winkelmann
System Professional Automotive, Berner & Mattner Systemtechnik GmbH
Dr. Oliver Wulf
Dr. Oliver Wulf
Functional Safety Manager, WABCO Vehicle Control Systems
Dipl.Ing. (FH) Helmut Zauchner
Dipl.Ing. (FH) Helmut Zauchner
Vice President Quality Management, KTM AG
Veranstaltungsort

HOTEL WIESLER

Grieskai 4-8
8020 Graz
Tel: +43 (0)316 7066-0
www.hotelwiesler.com/
info@hotelwiesler.com
Teilnahmegebühr für "Konferenz ISO 26262 "
Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
Ihre Ansprechpartner
Magdalena Ludl
Magdalena Ludl
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Sales Manager
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@iir.at
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Haben Sie Fragen?

Magdalena Ludl
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: