IIR Intensivlehrgang Immobilienbewertung

IIR Intensivlehrgang Immobilienbewertung

08.05.2017 - 10.05.2017

IIR Intensivlehrgang Immobilienbewertung

Ihr kompaktes Bewertungswissen in drei Tagen

  • Fremdgutachten fachlich beurteilen und Fehler identifizieren
  • Nationale und internationale Bewertungsverfahren im Vergleich: Wann welches anwenden?
  • Rechte und Lasten richtig bewerten: Von Vorverkaufsrecht bis Denkmalschutz
  • Gewerbe-, Wohn- und Sonderimmobilien: Korrekte Bewertung und wichtige Kennzahlen
  • Profitieren Sie von Praxisbeispielen, Fallstudien und Checklisten unserer Experten

Ihr Plus:
Möglichkeit zur Zertifizierung gem. ISO 17024 zur „Fachkraft für Immobilienbewertung“ in Kooperation mit Austrian Standards

 

Programm

1. Seminartag | 09:00 – 17:00

09:00 – 12:30 Uhr

UPDATE ZU BEWERTUNGSGRUNDLAGEN

1x1 in der Bewertung: Das Grundbuch richtig lesen

  • Grundbucheinsicht
  • Aufbau des Grundbuchs
  • "Lesen" eines Grundbuchauszugs
  • Wertermittlungsrelevante Eintragungen im Grundbuch

Wesentliche Wertbegriffe und Wertdefinitionen im Überblick

  • Von Beleihungswert bis Zeitwert

Gesetzliche Grundlagen und Normen

  • Liegenschaftsbewertungsgesetz
  • ÖNORM B 1802

Anforderungen an Qualifikation und Haftung von Gutachtern

Ing. Andreas Wollein, CIS, MRICS, Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Immobewertung GmbH


13:30 – 17:00 Uhr

Die verschiedenen nationalen und internati- onalen Bewertungsverfahren im Vergleich

  • Welches Verfahren wann und wofür auswählen?
    • Vergleichswertverfahren
    • Ertragswertverfahren
    • Sachwertverfahren
    • Internationale Wertermittlungsverfahren
  • Besonderheiten und Kombinationsmöglichkeiten
  • Anwendung des Ertragswertverfahrens in einem Fallbeispiel
  • Internationale Immobilienbewertung

Wiederholung der prüfungsrelevanten Inhalte

Dipl.-Ing. Birgit ECKER, MBA, MRICS, Key Account Managerin, on-geo GmbH

2. Seminartag | 09:00 – 17:00

09:00 – 12:30

Das Um und Auf in der Immobilienbewertung: Kenntnis der Marktlage

  • Komplexität und Mechanismen des Immobilienmarktes verstehen
  • Seriöse Quellen für Marktanalysen:
    • Gutachterausschüsse
    • Research Unternehmen
    • Banken
    • Makler etc.
  • Einfluss von Mieterträgen und -verträgen auf Immobilienwerte

Informationsbeschaffung: Welche Parameter für die Bewertung nötig sein können und wo sie zu finden sind

  • Welchen Einfluss hat das Umfeld auf die Bewertung einer Immobilie?
  • Kaufkraft als wirtschaftlicher Indikator
  • Analyse der Bewohnerstruktur
  • Auswirkung von Zu- und Abzug auf die Immobilienpreise
  • Regionale Arbeitsmarktsituation

Der Griff in die Trickkiste: Welche Hilfsmittel und Erleichterungen in der seriösen Immobilienbewertung verwendet werden können

  • Daten-Anbieter – Wie können sie genutzt werden und wo stoßen die Angebote an ihre Grenzen?
  • Kostenlose Quellen – Wo können wichtige Informationen kostenfrei eingeholt werden? Wo ist Misstrauen angebracht?
  • Tabellarische Masken und Excel-Tools zur effizienten Bewertung und ihre Eignung für oberflächliche Bewertungen oder als Unterstützung für tiefgehende Wertermittlungen

Ing. Andreas Wollein, CIS, MRICS, Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Immobewertung GmbH

13:30 – 17:00

Werteinflüsse von Rechten und Lasten: Umgang mit privatrechtlichen Verträgen und anderen Lasten, bis zu Kontaminationen

  • Vorgehen bei Beeinflussung durch:
    • Privatrechtliche Verträgen und dinglich gesicherte Rechten/Lasten
    • Baurecht und Superädifikat
    • Vorverkaufsrechte
    • Hypotheken
    • Baulasten
    • Kontaminationen
    • Denkmalschutz
    • Gefahrenzonen (Hochwasser, Erdbeben etc.)
    • Kriegsrelikte
    • Etc.

Bewertung verschiedener Immobilien- arten und ihre wichtigsten Kennzahlen

  • Bewertung von Gewerbeimmobilien:
    • Büro-, Praxis-, Handels-, Produktions- oder Lagerimmobilien – Welche Bewertungsverfahren bieten sich an und was ist zu beachten?
  • Bewertung von Tourismusimmobilien und ihre besonderen Voraussetzungen:
    • Kenntnis der Tourismusbranche und der Ertragsstärke
    • Markterfahrung in der Branche
    • Kenntnis der rechtlichen Situation
  • Bewertung unbebauter Grundstücke

Wiederholung der prüfungsrelevanten Inhalte

3. Seminartag | 09:00 - 14:30

09:00 – 14:30

Bewertung von Baurechten und Superädifikaten

  • Grundlagen, Arten  und Unterschiede zwischen Baurecht und Superädifikat   
  • Welche Wertermittlungsverfahren können angewandt werden?
  • Baurechtsvertrag /Bestandsvertrag – Inhalt
  • Höhe des Baurechtszinses

Gutachtenerstellung in der Praxis

  • Nachvollziehbarkeit der Bewertung
  • Welche Anforderungen an die Form müssen eingehalten werden?
  • Verwendung von Instrumenten
  • Akzeptierte Methoden im Gutachten
  • Struktur von Bewertungen

Analyse von Fallbeispielen

  • Einsicht in Ediktsdatei

Immobilienbewertung für Finanzierungszwecke

  • Begriffsbestimmungen
    • Verkaufswert
    • Beleihungswert lt. Bankwesengesetz BWG
  • Spezifische kreditwirtschaftliche Anforderungen (Solvabilitätsrichtline, Bankwesengesetz, Hypothekenbankgesetz, Basel III)
  • Sonderanforderungen bei Ermittlung des Beleihungswerts einer Immobilie
    • Einschätzung künftiger Marktgängigkeit
    • Identifizierung und Eliminierung spekulativer Elemente
    • Wiedergabe der normalen und örtlichen Marktbedingungen
    • Hauptsächliche Berücksichtigung der langfristigen Eigenschaften der Immobilie
  • Akzeptierte Bewertungsmethoden
  • Ausblick auf das neue Pfandbriefgesetz
  • Markt und Objektrating

Wiederholung der prüfungsrelevanten Inhalte

Mag. Ulrike Schmirl, Teamleiterin Nord & Ost, Immobilien Rating GmbH

3. Seminartag | 15:00 - 18:00

Zertifizierungsprüfung „Fachkraft für Immobilienbewertung“  gemäß ISO 17024 in Kooperation mit Austrian Standards

Die schriftliche Zertifizierungsprüfung (zu den Inhalten des Seminars) besteht aus 2 Teilen und dauert insgesamt 3 Stunden.  Der erste Teil betrifft die Erstellung eines schriftlichen Kurzgutachtens (2 Stunden). Der zweite Teil ist eine Theorieprüfung, wobei hier 10 Fragen zu beantworten sind (1 Stunde). Die genauen Prüfungsinhalte sowie die Kriterien zur Bewertung sind im Zertifizierungsschema „Fachkraft Immobilienbewertung“. Das Zertifikat erhalten Sie nach Bestehen der Prüfung per Post. Dieses ist 3 Jahre gültig.

Referenten
Dipl.-Ing. Birgit ECKER, MBA, MRICS
Dipl.-Ing. Birgit ECKER, MBA, MRICS
Key Account Managerin, on-geo GmbH
Mag. Ulrike Schmirl
Mag. Ulrike Schmirl
Teamleiterin Nord & Ost, Immobilien Rating GmbH
Ing. Andreas Wollein, CIS, MRICS, REV
Ing. Andreas Wollein, CIS, MRICS, REV
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Immobewertung GmbH
Veranstaltungsort

Austrian Standards Institute – österreichisches Normungsinsitut

Heinestraße 38
1020 Wien
Tel: +43 1 213 00-0
Fax: +43 1 213 00-355
https://www.austrian-standards.at/support-center/kontaktinfos-service/standort-anfahrt/
office@austrian-standards.at
Teilnahmegebühr für "IIR Intensivlehrgang Immobilienbewertung"

Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Dokumentation, Mittagessen und Getränke pro Person:

bis 03.02. bis 14.04. bis 08.05.
Teilnahmegebühr Lehrgang
€ 2.195.- € 2.295.- € 2.395.-
Teilnahmegebühr Lehrgang mit Prüfung
€ 2.485.- € 2.585.- € 2.685.-

Nutzen Sie unser attraktives Rabattsystem

  • bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 10% Rabatt
  • bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 20% Rabatt
  • bei 4 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer : 30% Rabatt

Diese Gruppenrabatte sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
Sämtliche Preise sind in EUR angegeben und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Ihr Ansprechpartner
Magdalena Ludl
Magdalena Ludl
Senior Customer Service Manager
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Haben Sie Fragen?

Magdalena Ludl
Senior Customer Service Manager
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at