Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sobald ein neuer Termin feststeht, informieren wir Sie gerne auf dieser Seite oder Sie wenden sich für weitere Informationen an unser Customer Service.

Rückblick Forum Spital 2016 | 15. – 16. Juni 2016

eHealth-Strategien in der Umsetzung

eHealth-Strategien in der Umsetzung

15.06.2016 - 16.06.2016

eHealth-Strategien in der Umsetzung

Forum Spital für IT-Manager

ELGA I eHealth | Telemedizin I Interoperabilität I und mehr

  • eHealth-Strategien für das nächste Jahrzehnt
  • Telemedizin in der Praxis: Geeignete Organisationsstrukturen für verbesserte Workflows
  • Lehren aus der ersten Umsetzungsphase von ELGA und eMediaktion
  • Schnittstellenlösungen für Ihr KIS
  • Cloud-Computing, Open Source Software, medizinische und kommerzielle Apps: Wie zukunftsweisend sind diese Alternativlösungen
  • Herausforderung im Verlauf der Digitalisierung der KH-IT

Potentiale und Praxisbeispiele telemedizinischer Versorgung

Alois Stöger, Arbeits- und Sozialminister
(mit Vorbehalt)

Programm

1. Konferenztag | 09:30 – 17:30 Uhr

09:00 Check-in – Herzlich willkommen bei Kaffee & Tee

09:30 Eröffnung des Forum Spital 2016 durch IIR und die Vorsitzende Mag. Petra Stuiber, Chefin vom Dienst, Managing Editor, Der Standard

Gemeinsames Eröffnungsplenum mit den Konferenzen „Gesundheitsreform“, „Onkologie“, „Forum Pflege“, „OP Management“, „Bau, Umbau und Instandhaltung von Krankenhäusern“

09:35 „Gesundheitspolitische Maßnahmen aus der Sicht des Landes Steiermark: Prioritäten, Strukturen, Innovationen, Ziele“

Mag. Christopher Drexler, Landesrat für Gesundheit, Pflege, Wissenschaft und Personal, Amt der Steiermärkischen Landesregierung

10:05 Wieviel Wirtschaftspolitik ist Sozialpolitik?

MMag. Maria M. Hofmarcher-Holzkacker, Director Health System Intelligence, Research Associate Medizinische Universität Wien

10:35 Telemedizin – Chancen und Risiken

  • Möglichkeiten einer regionalen Telemedizin-Infrastruktur
  • Konkrete Anwendungsbeispiele als Chance für die Patientenversorgung
  • Herausforderungen in der Vergütung innovativer Leistungen
  • Praxisbeispiel – CCS Telehealth Ostsachsen

Dr. Olaf Müller, Geschäftsführer, Carus Consilium Sachsen GmbH

11:10 Kaffeepause

11:35 Gesundheitswesen 4.0 – Wie können neue Versorgungsformen aussehen?

  • Ist das österreichische Gesundheitssystem gewappnet für die Herausforderungen der Zukunft?
  • Digitalisierung im Krankenhaus: Eine Lösung für zukünftige Versorgungsengpässe?
  • Faktor Mensch: Welche Gesundheitsberufe braucht es in Zukunft und wer sollte wie ausgebildet werden?
  • Telemedizin: Praxis ohne Gesundheitskräfte – ein Modell mit Zukunftscharakter?

Ursula Frohner, Präsidentin, Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband
Dr. Harald Mayer, Vizepräsident, Österreichische Ärztekammer
Mag.a Ulrike Rabmer-Koller, Verbandsvorsitzende, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Prof. Dr. Robin Rumler, Vizepräsident, Pharmig – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler, Geschäftsführer, Salzburger Landeskliniken SALK
Mag. Georg Ziniel, MSc, Geschäftsführer, Gesundheit Österreich GmbH

12:45   laden zum Mittagessen

 

Beginn der Konferenz „eHealth Strategien in der Umsetzung“

14:00 Eröffnung der Fachkonferenz durch den Vorsitzenden Ronald Puz, AL-Stv. Abteilung Organisation und Informatik, Wiener Gebietskrankenkasse

14:05 Speednetworking

14:15 Extramurale Gesundheitsdaten – Wo der Erfolg des Projekts ELGA entschieden wird

  • ELGA-Anbindung von Alten- und Pflegeheimen
  • Software Lösungen für die Anwender außerhalb der KH

Mag. Benedikt Aichinger MBA, Leiter Vertrieb, x-tention Informationstechnologie GmbH


14:45 Mitten in der Umsetzung: ELGA ist da

  • Empfehlungen aus der ersten Umsetzungswelle
  • Welche Fehler vermieden werden können
  • Systemschnittstellen
  • Dokumentverarbeitung und mehr

Dipl.-Ing. Heinrich A. Vymetal, Projektmanager, Wiener Krankenanstaltenverbund Informationstechnologie

15:30 Kaffeepause

16:00 e-Medikation: Erste Erfahrungen aus dem Probebetrieb Deutschlandsberg

  • Integration und Einführung der e-Medikation aus Sicht der Softwarehersteller
  • Anbindungsvarianten für niedergelassene Ärzte, Apotheken und Krankenanstalten

Mag. Roland Romirer, Teamleiter Partnersupport, SVC Sozialversicherungs-Chipkarten Betriebs- und Errichtungs- GmbH

16:45 Health Consumer Apps vs Medical Apps

  • Welchen Unterschied die Zertifizierung macht
  • Wie/Ob sich die Daten aus consumer apps verwerten lassen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

DI(FH) Dr. Andreas Böhler, MLBT, Geschäftsführer, R'n'B Medical Software Consulting GmbH

Ca. 17:30 Ende des 1. Veranstaltungstages

Abendprogramm
Genug gehört, Jetzt wird gesehen:
Fußball EM 2016 aus Frankreich

2. Konferenztag | 09:00 – 16:30 Uhr

08:30 Herzlich willkommen – Empfang bei Kaffee & Tee

09:00 Eröffnung des zweiten Konferenztages durch den Vorsitzenden Ing. Wolfgang Hießl, MSc, MBA, eHealth Manager, Oö. Gesundheitsfonds

09:05 KIS – Schnittstellen & Dokumentverwaltung

  • Problemstellung und mögliche Lösungsvorschläge zur Anbindung von Primärsystem an ELGA für die österreichischen Kliniken und Verbände

DI Dr. Stefan Rausch-Schott, Ltr. IT CC Systemintegration, Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH

09:40 Aus 3 mach 1: Das IT-Migrationsmodell für die trägerübergreifende Zusammenführung von drei Spitälern zum Kepler Universitätsklinikum

  • Rahmenbedingungen und kritische Erfolgsfaktoren
  • Vorgehensweise bei Zielbestimmung und KIS-Entscheidung
  • Lessons learned in the trenches: worauf besonders zu achten ist

Dr. Stefan Schiffer, Associate Member, Institut für Wirtschaftsinformatik – Software Engineering, Johannes Kepler Universität Linz


10:15 Kaffeepause

10:45 Integration von Medizintechnik in IT-Netzwerke

  • IT-Standards DICOM, HL7 und mehr: maximale Interoperabilität
  • Wieviel Integration ist möglich?
  • Neue Perspektiven durch HL7 FHIR

Mag. Dr. Stefan Sabutsch, Leiter Standards & Usability, ELGA GmbH

11:30 Risikomanagement für medizinische IT- Netzwerke: DIN80001-1 Wo stehen Sie?

  • Risikomanagement für medizinische IT-Netzwerke: Motivation – Ziele – Stakeholder
  • Praxisbeispiel Tirol Kliniken GmbH:
    • Vernetzte Medizintechnik sichern & ins Risikomanagement implementieren Verantwortung zwischen Nutzern/Betreiber/Lieferant & Hersteller
    • Fakten und Zahlen
  • Diskussion und Ausblick

DI Stefan Leber, MBA, MT-IT Gruppenleiter, A.ö. Landeskrankenhaus - Universitätskliniken Innsbruck
ZML-Zentrum für Medizin- und Labortechnik

12:15 Mittagspause

13:15 Praxisbericht im Bereich Digitalisierung. Von der Fieberkurve, über die Medikation bis hin zum klinischen Pfad

  • Effizienz durch die Einführung der digitale Fieberkurve und mobiler Devices
  • Qualitätssteigerung und Risikominimierung auf Grund elektronischer Medikationsprozesse
  • Prozessoptimierung durch Einführung von klinischen Pfaden

Michael Wiltschnigg, Leiter IT-Applications Barmherzige Brüder Österreich

 

13:45 Innovative Datennutzung - Ist Big-Data-Analytics klinisch/praktisch nutzbar?

  • Gemeinsame Plattform für Forschung und Anwendung - BigData, Predictive Analytics
  • Erste klinische Anwendungsszenarien

Dr. Diether Kramer, Informations- und Prozessmanagement innovative Datennutzung - Data Scientist, Steiermärkische Krankenanstaltenges.m.b.H.

14:30 Telemedizin und -monitoring ante portas - E-Health Strategien in Österreich

  • Rahmen und Ziele der Telemed-Kommission
  • Zielsetzungen und Auswirkungen auf die Gesundheitsinformatik und -strukturen
  • Anwendungsfelder

Mag. Dr. Hannes Steinberger, eHealth Koordinator Kärnten, LKH Klagenfurt
DI Herlinde Toth, E-Health Koordinatorin der Stadt Wien, Wiener Krankenanstaltenverbund Informationstechnologie (KAV-IT)
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Werner Leodolter, KAGes-Management / Leiter Informations- und Prozessmanagement, Beauftragter der obersten Leitung (BoL) für Informationsmanagement, Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.

15:15 AIT - IT Plattform für Telegesundheitsdienste

  • Unterstützung der integrierten Versorgung
  • Modulare Architektur und Schnittstellen
  • Referenzanwendungen in Österreich

Dipl.-Ing. Peter Kastner, MBA, Senior Engineer, Thematic coordinator, Austrian Institute of Technology GmbH

16:00 Ein telemedizinische Pilotprojekt in der Praxis

  • Prozessänderungen durch technologische Lösungen
  • Effizienzsteigerung für Patient und Arzt
  • Wo liegen die Umsetzungsanreize?
  • Erfahrungsbericht

Dr. Clemens Skrabal, Geschäftsführer, moreandg GmbH

Ca. 16:30 Ende der Veranstaltung

Referenten
Mag. Benedikt Aichinger MBA
Mag. Benedikt Aichinger MBA
Leiter Vertrieb, x-tention Informationstechnologie GmbH
Di (FH) Dr. Andreas Böhler, MLBT
Di (FH) Dr. Andreas Böhler, MLBT
Geschäftsführer, R'n'B Medical Software Consulting GmbH
Mag. Christopher Drexler
Mag. Christopher Drexler
Landesrat für Gesundheit, Pflege, Wissenschaft und Personal, Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Ursula Frohner
Ursula Frohner
Präsidentin, Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband
Ing. Wolfgang Hießl, MSc, MBA
Ing. Wolfgang Hießl, MSc, MBA
eHealth Manager, Oö. Gesundheitsfonds
Dipl.-Ing. Peter Kastner, MBA
Dipl.-Ing. Peter Kastner, MBA
Senior Engineer, Thematic coordinator, Austrian Institute of Technology GmbH
Dr. Diether Kramer
Dr. Diether Kramer
Informations- und Prozessmanagement innovative Datennutzung – Data Scientist, Steiermärkische Krankenanstaltenges.m.b.H
DI Stefan Leber, MBA
DI Stefan Leber, MBA
MT-IT Gruppenleiter, A.ö. Landeskrankenhaus - Universitätskliniken Innsbruck ZML-Zentrum für Medizin- und Labortechnik
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Werner Leodolter
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Werner Leodolter
KAGes-Management / Leiter Informations- und Prozessmanagement, Beauftragter der obersten Leitung (BoL) für Informationsmanagement, Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.
Dr. Harald Mayer
Dr. Harald Mayer
Vizepräsident, Österreichische Ärztekammer
Dr. Olaf Müller
Dr. Olaf Müller
Geschäftsführer, Carus Consilium Sachsen GmbH
Ronald Puz
Ronald Puz
AL-Stv. Abteilung Organisation und Informatik, Wiener Gebietskrankenkasse
Mag.a Ulrike Rabmer-Koller
Mag.a Ulrike Rabmer-Koller
Verbandsvorsitzende, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
DI Dr. Stefan Rausch-Schott
DI Dr. Stefan Rausch-Schott
Ltr. IT CC Systemintegration, Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH
Mag. (FH) Roland Romirer, MSc
Mag. (FH) Roland Romirer, MSc
Teamleiter Partnersupport, SVC Sozialversicherungs-Chipkarten Betriebs- und Errichtungsges.m.b.H.
Prof. Dr. Robin Rumler
Prof. Dr. Robin Rumler
Vizepräsident, Pharmig
Dr. Clemens Skrabal
Dr. Clemens Skrabal
Geschäftsführer, moreandg GmbH
Mag. Dr. Stefan Sabutsch
Mag. Dr. Stefan Sabutsch
Architektur & Standards, ELGA GmbH
Dr. Stefan Schiffer
Dr. Stefan Schiffer
Associate Member, Institut für Wirtschaftsinformatik – Software Engineering, Johannes Kepler Universität Linz
Mag. Dr. Hannes Steinberger
Mag. Dr. Hannes Steinberger
E-Health Koordinator Kärnten, Abt. Informatik und Kommunikationstechnik, Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft - KABEG
Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler
Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler
Geschäftsführer, Salzburger Landeskliniken SALK
DI Herlinde Toth
DI Herlinde Toth
E-Health Koordinatorin der Stadt Wien, Wiener Krankenanstaltenverbund Informationstechnologie (KAV-IT)
Dipl.-Ing. Heinrich A. Vymetal
Dipl.-Ing. Heinrich A. Vymetal
Projektmanager, Wiener Krankenanstaltenverbund Informationstechnologie
Michael Wiltschnigg
Michael Wiltschnigg
Leiter IT-Applications Barmherzige Brüder Österreich
Veranstaltungsort

Austria Trend Eventhotel Pyramide

Parkallee 2
Vösendorf
Tel: +43 1 69900
Fax: + 43 1 69900-691
http://www.austria-trend.at/Eventhotel-Pyramide
eventhotel.pyramide@austria-trend.at
Anfahrtsplan
Teilnahmegebühr für "eHealth-Strategien in der Umsetzung"
Registrierung zu dieser Veranstaltung wurde bereits abgeschlossen
Ihre Ansprechpartner
Magdalena Ludl
Magdalena Ludl
Customer Service
Tel: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at
Mag. (FH) Petra Pichler
Mag. (FH) Petra Pichler
Sales Manager
Tel: +43 (0)1 891 59-623
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: petra.pichler@iir.at
Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter
Haben Sie Fragen?

Magdalena Ludl
Customer Service
Tel.: +43 1 891 59-0
Fax: +43 1 891 59-200
E-Mail: magdalena.ludl@iir.at

Sponsoren:
Kooperationspartner: