Rückblick Pharmatransport und -logistik

Unter dem Motto „Urteile – Optimierungspotentiale – Serialisierung“ startete die Fachkonferenz Pharmatransport und -logistik. Unter den Teilnehmern fanden sich bekannte Experten aus dem nationalen und internationalen Umfeld. Wie ein roter Faden zogen sich Fragen rund um die GDP durch die Veranstaltung.

Einen interessanten Perspektivenwechsel brachte Dr. Erich Travniczek, Pint Pharma, dar. Er beleuchtete die Erwartungshaltung der Pharmaindustrie an die Transportdienstleister. Vielen Transporteuren sind die hohen Anforderungen der Industrie noch nicht bewusst. Es kommt häufig zu Unklarheiten und Beschädigungen, die im Nachhinein betrachtet sehr hohe Kosten verursachen.

Dipl. LOG (FH) Christoph Krug, Pharmaserv Logistics

Dipl. LOG (FH) Christoph Krug, Pharmaserv Logistics, skizziert die Implementierung eines Serialisierungssystems und die Auswirkungen auf die Supply Chain.

Dipl.-Pharm. Rico Schulze, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Dipl.-Pharm. Rico Schulze, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, über die Inspektionserfahrungen in Deutschland.

Doris Möseneder, SCHACHINGER logistik service GmbH & Co KG

Doris Möseneder, SCHACHINGER logistik service GmbH & Co KG, zeigt im Detail die Validierung von Computersystemen im Transport.

DI Peter Kralinger, Carrymed Pharma & Transport GmbH

DI Peter Kralinger, Carrymed Pharma & Transport GmbH, zeigt anschauliche Beispiele zu Keep Cool Services in der Luftfracht.

Janis Windisch, Kühne & Nagel

Janis Windisch, Kühne & Nagel, wirft einen Blick auf die Besonderheiten in der Zollpflichtigen Zone.

Horst Kastrup, Meda Pharma GmbH & Co. KG

Horst Kastrup, Meda Pharma GmbH & Co. KG, skizziert die Trends aus der Verpackung und verweist auf die Forderungen der Regulatoren.