Rückblick KURS 2016

Der 11. IIR Bankenkongress KURS versammelte von 6. – 7. April 2016 rund 200 Teilnehmer aus der österreichischen Bankenlandschaft.

Auch heuer erwartete das Publikum ein hochkarätiges Eröffnungsplenum gefolgt von vier etablierten Fachkonferenzen Zahlungsverkehr, IT in Banken, Compliance & Geldwäschebekämpfung sowie Marktfolge & Backoffice.

Spannende Diskussionen zu aktuellen Herausforderungen des Bank- und Kapitalmarktrechts standen auf der Agenda.

Plenum der KURS 2016: Bis zum letzten Teilnehmerplatz gefüllt.

Plenum der KURS 2016: Bis zum letzten Teilnehmerplatz gefüllt.

Im gemeinsamen Eröffnungsplenum trafen hochkarätige Vertreter aus der Finanzbranche zum Thema Zusammenarbeit Bank – Mensch – IT aufeinander

Im gemeinsamen Eröffnungsplenum trafen hochkarätige Vertreter aus der Finanzbranche zum Thema Zusammenarbeit Bank – Mensch – IT aufeinander: Thomas F. Dapp (Deutsche Bank Research), Dirk Lukaschik (T-Systems Austria), VDir. Mag. Florian Hagenauer, MBA (Oberbank AG), Jarka Kirschner (IIR GmbH), Thomas Schaufler (Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG),  Andreas Kern (wikifolio Financial Technologies GmbH), Moderater Martin Szelgrad (Report Verlag GmbH & Co KG.

Mag. Peter Brezinschek (Raiffeisen Bank International AG)

Den Stein der Weisen kennen wir nicht, Mag. Peter Brezinschek (Raiffeisen Bank International AG) wagte dennoch einen Blick in die Zukunft des Finanz- und Kapitalmarktes: Die Angst um China, die Rohstoff- und Ölpreise, die geopolitischen Krisenherde, die Nullzinspolitik und die Frage nach dem Konjunkturaufschwung sind die Themen, die uns 2016 beschäftigen werden. 

Thomas F. Dapp (Deutsche Bank Research)

„Der digitale Strukturwandel wird keinen Stein auf dem anderen lassen!“ so Thomas Dapp. Nicht nur die IT, sondern auch bspw. Bereiche wie HR, Compliance und Vertrieb sind betroffen.