Fachkonferenz "Zahlungsverkehr im smarten Umfeld"

Der diesjährige Branchentreff für den österreichischen Zahlungsverkehr stand im Zeichen „Zahlungsverkehr im smarten Umfeld“. Das rege Interesse des Publikums zeigte deutlich die Berechtigung und Aktualität des Themas. Unter der fachlichen Leitung von Herrn Jean-Yves Jacquelin (Leiter SEPA, Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG) und Walfried Lemerz (Head of Payment Services, Raiffeisen Bank International AG und Member of the EPC Board) nahm die alljährlich hochkarätige Expertenriege offene Punkte und Fragen ins Visier.

Die „alte Dame“ Zahlungsverkehr gewandet sich neu und viele Themen, wie die PSD 2, deren Verabschiedung noch in diesem Jahr erwartet wird, sorgten für ausreichend Gesprächsstoff. Zahlt man in Zukunft ohne Banken? Die neuen Mitspieler sind bereits im gemeinsamen Plenum thematisiert worden, zum Abschluss der 2 intensiven Tage standen diese noch einmal im Fokus, speziell im Zahlungsverkehr.

Jean-Yves Jacquelin, KURS 2015

Die charmante und professionelle Moderation des Experten Jean-Yves Jacquelin (Erste Bank) 

Publikum, KURS 2015

Das Publikum lauscht den Vorträgen gespannt

Georg Schardt, KURS 2015

Georg Schardt (SOFORT AG) über die PSD 2 als Chance für die Banken

Walter J. Pfeffer, KURS 2015

Walter J. Pfeffer (GSA – Geldservice Austria) über das spannende Thema "Instant Payments" 

Walfried Lemerz, KURS 2015

Der Zahlungsverkehrsexperte Walfried Lemerz (RBI) führte gekonnt durch den 2. Tag

Katharina Quehenberger, KURS 2015

Mag. Katharina Quehenberger (STUZZA) über SEPA 2.0 in Österreich