Der 7. österreichische Vergaberechtstag

Der 7. österreichische Vergaberechtstag unter der fachlichen Leitung von Frau Mag. Alexandra Terzaki (Terzaki Unternehmensberatung) bot erneut eine ausgezeichnete Plattform für Diskussionen und Fragen rund um die, in Österreich noch nicht umgesetzten, EU-Vergaberichtlinien und den sich daraus ergebenen neuen Anforderungen an die österreichische Vergabebranche.

Themen, wie die Inhouse-Vergabe, die Subunternehmerregelung, die Eigenerklärung und der Rechtsschutz, um nur einige zu nennen, standen auf der Agenda.

Hochkarätige SprecherInnen, interessierte TeilnehmerInnen und eine angenehme Atmosphäre machten den diesjährigen Vergaberechtstag wieder zu einer hochwertigen und erfolgreichen Veranstaltung.

Mag. Alexandra Terzaki (Terzaki Unternehmensberatung)

Mag. Alexandra Terzaki (Terzaki Unternehmensberatung), die fachliche Leiterin des 7. österreichischen Vergaberechtstages.

Dr. Stefan Mathias Ullreich (Finanzprokuratur)

Dr. Stefan Mathias Ullreich (Finanzprokuratur) berichtete über die Änderungen bei der Inhouse Vergabe und öffentlich-öffentlichen Partnerschaft 

RA Dr. Kathrin Hornbanger, MBL-HSG (Hornbanger Rechtsanwaltskanzlei)

RA Dr. Kathrin Hornbanger, MBL-HSG (Hornbanger Rechtsanwaltskanzlei) sprach über die Möglichkeiten und Grenzen der grenzüberschreitenden Beschaffung

RA Bastian Haverland (Kanzlei LEINEMANN PARTNER in Hamburg)

Die Expertise von RA Bastian Haverland (Kanzlei LEINEMANN PARTNER in Hamburg) war eine große Bereicherung für die Veranstaltung