Rückblick Jahresforum Smart Retail 2015

Die dynamische Verbindung von On- und Offline ist für Handelsunternehmen existenzentscheidend - die Umsetzung von der Theorie in die Praxis gestaltet sich allerdings als Herausforderung.

Mag. Peter Horvath, Institute of Brand Logic

Der Vorsitzende Mag. Peter Horvath betonte in seinem Eröffnungsvortrag, dass „Seamless Omnichannel“ vor allem deshalb schwer zu erreichen ist, weil eingesessene Handelsunternehmen in Silos aufgebaut sind. Hier wird eine neue organische Struktur notwendig sein, um den durch die Digitalisierung geänderten Anforderungen entsprechen zu können.

Matthias Postel, iCompetence GmbH

Matthias Postel erwähnte in seinem Vortrag zum Kulturwandel im Unternehmen, dass vor allem das Sammeln von Smart Data, und nicht Big Data erfolgsentscheidend ist.

Dunja Bacinger Tomaschitz, Leder&Schuh  AG

Aus den eigenen Erfahrungen zu diesem Thema erzählt bei der anschließenden Diskussion und in einem eigenen Vortrag Dunja Bacinger Tomaschitz von der Leder&Schuh AG. Durch die rege Beteiligung des Publikums wurde schnell deutlich, dass der Umbau in der Firmenstruktur ein essentieller Aspekt ist, in den Zeit, Geduld und Ressourcen investiert werden müssen.

Chris Budgen, diamond:dogs

Abgerundet wurde der erste Tag durch Chris Budgen, der die Möglichkeiten rund um das Thema Costumer Journey beleuchtete.

Mag. Marcel Verhonik, Smarter Ecommerce

Durch den zweiten Veranstaltungstag leitete Mag. Marcel Verhofnik, Agenturleiter bei Smarter Ecommerce. 

Mag. Karina Osterkorn, Österreichische Post AG

Effiziente Logistik ist für Omnichannel-Händler Pflicht. Zu diesem Schwerpunktthema referierte Mag. Karina Osterkorn von der Post AG und erzählt von den Erfahrungen aus dem Pilotprojekt Lebensmittel-Handel. 

Dieter Zillmann, Hermes Logistik GmbH

Im Anschluss erweiterte Dieter Zillmann von der Hermes Logistik GmbH nochmal den Horizont und sprach über Versandhandel auf größere Distanzen.

Sebastian Groppe, engram GmbH

Sebastian Groppe gab Praxisbeispiele und Tipps für die Umsetzung von Omni-Channel Strategien am Point of Sale. 

DI (FH) Eva Mader, IQ mobile GmbH

Der praktische Einsatz von Beacons war eines der Themen, die auf der Konferenz heiß diskutiert wurden. DI (FH) Eva Mader erzählte von den Erfahrungen, die IKEA mit dieser Lösung bis jetzt gemacht hat.

Dennis Martens, Edeloptics GmbH

Futuristisch wurde es auch im Vortrag von Dennis Martens. Er stellte das Store-Konzept von Edel Optics vor, bei dem das Sortiment am POS durch Einsatz von digitalen Hilfsmitteln erweitert wird.

Hannes Baumgartner, nextSlesroom.com

Hannes Baumgartner zeigte die Möglichkeiten auf, wie ein etabliertes Handelsunternehmen von Pop-Up-Stores profitieren kann.

Ausblicke wie die Shopping Mall der Zukunft aussieht gewährte Karin Kernmayer-Farr.

Der Abschlussvortrag der Konferenz fand wieder im gemeinsamen Plenum statt, wo Dr. Oliver Bohl über Kundenverbindung im digitalen Zeitalter referierte.

Das gelungene Forum gewährte spannende Einblicke in aktuelle Entwicklungen von Cashless Payments und Smart Retail – wir sind gespannt, auf welche Neuheiten wir uns im nächsten Jahr freuen können.