Rückblick Fachkonferenz "Modernes OP-Management"

Bei der Fachkonferenz „Modernes OP-Management“ wurden Lösungen für einen effizienten und modernen OP präsentiert und diskutiert. Die Schwerpunkte lagen unter anderem bei mobilen OP-Tischen, IT-Lösungen zur Prozessverbesserung, Benchmarking und Hygienemaßnahmen. Ganz besonders diskutiert wurde der Personaleinsatz im OP, denn durch das neue Ärztearbeitszeitgesetz wird das OP-Pflegepersonal zusätzliche Tätigkeiten von Ärzten übernehmen müssen. Daher wird es voraussichtlich zu einer Weiterentwicklung und Aufgabenverschiebung bei den verschiedenen Berufsgruppen im OP kommen. Ein Großteil der rund 70 Teilnehmer würde sich daher eine Unterstützung von Operationstechnischen Assistenten (OTA) im OP wünschen und somit die Berufsberechtigung von OTA in Österreich befürworten. 

Lars Glörfeld, Schmitz u. Söhne GmbH präsentierte die Vorteile von mobilen OP-Tischen.

Lars Glörfeld, Schmitz u. Söhne GmbH präsentierte die Vorteile von mobilen OP-Tischen.

DI Udo Bräu, Meierhofer GmbH moderierte den ersten Nachmittag.

DI Udo Bräu, Meierhofer GmbH moderierte den ersten Nachmittag.

Prof. Dr. Wilfried von Eiff, Universität Münster skizzierte den effizienten und modernen OP.

Prof. Dr. Wilfried von Eiff, Universität Münster skizzierte den effizienten und modernen OP

OA Dr. Silvia Bodi, M.Sc., Verband für OP Management Österreich

OA Dr. Silvia Bodi, M.Sc., Verband für OP Management Österreich: „Das erfolgreiche OP-Management im tagesklinischen Bereich ist von einer guten abteilungsübergreifenden Kommunikation geprägt.“