Rückblick Konferenz "Biosimilars"

Biosimilars im Vormarsch

Diskutiert von vielen unterschiedlichen Blickwinkeln und hochkarätigen Experten wirft das Thema Biosimilars noch zahlreiche ungeklärte Fragen auf. Klare Tendenz zum Pro für Biosimilars war im Laufe der gesamten Konferenz spürbar. Es wurde deutlich, dass gerade die Kostenersparnis auf der Hand liegt. Das Thema Switching wurde auf internationalem Niveau hitzig diskutiert. Vertreter Thijs Giezen, PharmD, PhD, MSc von der EMA und Dr. Steiner Madsen von der Norwegian Medicine Agency betonten die Unbedenklichkeit beim Switch. Ärzte stehen dem Thema Switching jedoch kritisch gegenüber. Die Preisgestaltung, der Marktzugang, die Regulierung, die Zulassung und vor allem die Erstattung wurde auf hohem Niveau diskutiert. Prim. Univ-Prof. Dr. Greil betonte, dass eine hohe Marktdurchdringung auch ohne Anreizsysteme mögliche sei. Die Frage, wie eine optimale Erstattungssituation aussehen könnte, sorgte für regen Gesprächsstoff. 

Prim. Univ-Prof. Dr. Greil, Universitätsklinikum für Innere Medizin III, SALK

Prim. Univ-Prof. Dr. Greil vom Universitätsklinikum für Innere Medizin III, SALK referierte eindrucksvoll über Erfahrungen, Fragestellungen und Problemen von Ärzten mit Biosimilars.

Thijs J. Giezen, PharmD, PhD, MSc, Meber of the Biosimilar Working Party EMA

Thijs J. Giezen, PharmD, PhD, MSc, Meber of the Biosimilar Working Party EMA, sprach über Interchangeability.

Dr. Steiner Madsen von der Norwegian Medicines Agency

Dr. Steiner Madsen von der Norwegian Medicines Agency stellte die Nor-Switch study vor.

DDr. Karina Hellbert

DDr. Karina Hellbert skizzierte die rechtlichen Rahmenbedingungen beim Switch.

Inga Draeger, M.A, MBA von der Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars

Inga Draeger, M.A, MBA von der Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars widmete sich der Frage, wie Biosimilars in der Versorgung gestärkt werden können.

Dr. Michaela Flego-Kamensek

Dr. Michaela Flego-Kamensek gab Einblick in die regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Regionen.

Prof. Dr. Theo Dingermann

Prof. Dr. Theo Dingermann betonte, dass es aus pharmazeutischer Sicht keinerlei Bedenken gegen Biosimilars gibt.

Dr. Mandy Bodnár

Dr. Mandy Bodnár skizzierte den Marktzugang, die Regulierung und die Erstattungssituation in Deutschland.

Diskussion über die Zukunft der Erstattung von Biosimilars in Österreich

DI Berthold Reichardt von der BKK Burgenländischen Gebietskrankenkasse, Prim. Univ-Prof. Dr. Greil vom Universitätsklinikum für Innere Medizin III, SALK, DDr. Karina Hellbert, Fiebinger Polak & Partner Rechtsanwälte GmbH und Univ. Lektor Dr. Christoph Baumgärtel, MSc von der AGES diskutierten die Zukunft der Erstattung von Biosimilars in Österreich.