Reinraumtechnik: Vom Raumschiff bis zum Krankenhaus

Reinraumtechnik ist Querschnittstechnik. Egal ob bei der Herstellung von sensiblen Medikamenten, im Krankenhaus, bei der Herstellung von Halbleitern oder in der KFZ-Industrie – die penibel-hygienischen Vorsätze unter denen die Produkte produziert werden, stehen unter ähnlichen Voraussetzungen. Dr.-Ing. Udo Gommel (Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA) zeigte in seiner Keynote, dass heutige und zukünftige Schlüsseltechnologien nur mit Reinheitstechnologie realisierbar sind, und dies in allen Zukunftsfeldern. Demnach wird das Investment in Reinraumtechnik auch die kommenden Jahre weiter ansteigen.

In der Fachkonferenz Update Reinraum!, die unter der fachlichen Leitung von DI Peter Furtner (CLS Ingenieur GmbH), wurde das Thema Reinraumtechnik aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Reinraumexperten von Pharmaunternehmen, Behörden, Krankenhäusern und Reinraumtechnikfirmen tauschten sich zwei Tage lang intensiv über die neuesten Trends im Reinraum aus.

Vorsitz DI Peter Furtner, Geschäftsführer, CLS Ingenieur GmbH im Gespräch mit einem Gast

Vorsitz DI Peter Furtner, Geschäftsführer, CLS Ingenieur GmbH im Gespräch mit einem Gast

Dr.-Ing. Udo Gommel, Ltr. Reinst- und Mikroproduktion, Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Dr.-Ing. Udo Gommel, Ltr. Reinst- und Mikroproduktion, Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

DI (FH) Nikolaus Ferstl, Technischer Leiter, Universität und Universitätsklinikum Regensburg

DI (FH) Nikolaus Ferstl, Technischer Leiter, Universität und Universitätsklinikum Regensburg