Rückblick Fachkonferenz SecurITy – Forum IT

Nach der Mittagspause eröffnete Mag. Krzysztof Müller (selbstständiger Sicherheitsexperte) die bereits zum 17. Mal stattfindende Fachkonferenz „SecurITy“ und gab einen Überblick über den Status quo und die Gefahren der IT-Sicherheitsbranche. Einig war man sich schnell, dass sich niemand, nicht einmal das Weiße Haus, zu 100% vor Angriffen schützen kann. Gerade deswegen sind Früherkennung und die Prävention für Unternehmen so wichtig, denn alle Studien, welche präsentiert wurden hatten eines gemein: Österreichische Unternehmen sind bei weitem noch nicht so geschützt, wie sie es sein könnten.

Man kennt die Gefahren nicht

Ebenfalls stark thematisiert wurde die Awarenessbildung der Mitarbeiter. Die „Bürotäter mit dem nervösen Zeigefinger“, wie sie Herr Ing. Thomas Mandl (Cyber Defense Consulting Experts e.U.) am zweiten Tag nannte, erkennen die Anzeichen einer sich anbahnenden Attacke oftmals nicht. Marc Busch (AIT Austrian Institute of Technology GmbH) nannte Priming und Gamification als Lösungen, wie man Schulungen und Awarenesstrainings interessant und informativ gestalten kann.

Rechtliche Updates

Auch rechtlich hat sich in der IT-Branche einiges getan bzw. kommt noch auf sie zu: Die Datenschutzgrundverordnung und die Umsetzung der NIS-Richtlinie. Appell der Vortragenden Dr. Günther Leissler (Schönherr Rechtsanwälte GmbH) und Thomas Pfeiffer, B.Sc, M.Sc. (LINZ AG) an die Teilnehmer: Fangen Sie schon jetzt an sich mit den Themen auseinander zu setzen – Es liegt viel Arbeit vor Ihnen!

Teilnehmer der Konferenz SecurITy

Teilnehmer der Konferenz SecurITy

Prof. Dr. Reinhard Posch über IoT, Industrie 4.0 und Smart Living

Prof. Dr. Reinhard Posch über IoT, Industrie 4.0 und Smart Living

DI Adnan Reh, BSc. der Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation

Praxisbeispiel von Herrn DI Adnan Reh, BSc. der Salzburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation

Christian Paul, Bsc., MA (Österreichische Post AG)

Christian Paul, Bsc., MA (Österreichische Post AG): „Jeder sperrt seine Haustür doppelt zu, aber beim Computer gab es bisher noch keinen kulturellen Wandel“

Adrian Dabrowski (SBA Research)

Adrian Dabrowski (SBA Research): „Unternehmen brauchen die passende Lösung und nicht die größte bzw. teuerste“

Christian Kerwel (IBM Deutschland)

Christian Kerwel (IBM Deutschland): „Security ist für mich eine Gratwanderung zwischen Schutz & Behinderung der Arbeitsabläufe“